28. Hessischer Unternehmertag: „Digital gesund?“

Veranstaltungen

  • 07.11.2019

Zukunftsthemen und Hoffnungsträger der hessischen Wirtschaft

Mit der Digitalisierung erlebt die Medizin aktuell die vielleicht größte Revolution seit der Erfindung des Penicillins. Künstliche Intelligenz wird einen personalisierten Ansatz möglich machen, der Prävention und Patientenversorgung auf ganz neue Füße stellt. Für die Gesundheitswirtschaft entstehen enorme Chancen und Potenziale – und Herausforderungen. Gerade am starken Pharmastandort Hessen und FrankfurtRheinMain. Grund genug für die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), auf ihrem diesjährigen Unternehmertag der Frage nachzugehen: Was heißt digital gesund? Um den digitalen Wandel ging es auch im zweiten Teil der Veranstaltung. Hier wurden die „Hessen-Champions" in den Kategorien Weltmarktführer, Innovation und Jobmotor gekürt. Eines der prämierten Unternehmen ist im Startup-Ökosystem FrankfurtRheinMain bereits bestens bekannt: Emma Matratzen – The Sleep Company.

Rund 1.000 Gäste fanden sich Anfang November auf dem 28. Hessischen Unternehmertag im Kurhaus Wiesbaden ein. Auch für die Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain und ihre Mitglieder ist der jährliche Termin ein willkommener Anlass für Vernetzung und Austausch auf Landesebene. Für die inhaltlichen Impulse sorgten Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, VhU-Präsident Wolf Matthias Mang sowie Prof. Dr. Heinz-Walter Große, Mitglied des Vorstands der B. Braun Familienholding.

„Hessen ist nicht nur der führende Pharmastandort Deutschlands. Er gilt als der innovativste in ganz Europa. Fast ein Viertel des Umsatzes der deutschen Pharmabranche erwirtschaften die hessischen Unternehmen. Das ist im Vergleich mit anderen Bundesländern absolute Spitze. Gemeinsam müssen wir weiter daran arbeiten, dass dies so bleibt", appellierte Ministerpräsident Bouffier.

„Wie kann eine gute digitale Gesundheitspolitik aussehen?", fragte derweil VhU-Präsident Mang und gab den Gästen mögliche Antworten direkt mit auf den Weg. Digitale Gesundheitspolitik bedeute Krankheitsvermeidung durch mehr Vorsorge, besseres Monitoring, bessere Diagnostik. Auch müssten für die bestmögliche Behandlung alle relevanten Informationen vorliegen. „Ein entscheidender Baustein ist eine funktionierende elektronische Gesundheitskarte, wie es sie bei uns leider noch nicht gibt. Außerdem muss digitale Gesundheitspolitik generationengerecht, transparent und demokratisch legitimiert sein, um das Notwendige vom bloß Wünschbaren zu trennen", so seine Forderungen.

B. Braun-Vorstand Prof. Dr. Heinz-Walter Große erläuterte die Bedeutung einer digitalen Patientenakte. Sein Fazit: „Politik und Wirtschaft müssen die Voraussetzungen für die Digitalisierung des Gesundheitssystems schaffen." Es gebe vielfältige Chancen in nahezu allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft. Umso wichtiger sei es, sich offen und ohne selbstgemachte Grenzen mit allen Möglichkeiten auseinanderzusetzen.

„Hessen-Champions" machen Eindruck

Vier Unternehmen erhielten anschließend aus den Händen von Ministerpräsident Bouffier, Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und VhU-Präsident Mang den Innovations- und Wachstumspreis des Landes Hessen: die Bender GmbH & Co. KG aus Grünberg, die Faubel & Co. Nachfolger GmbH aus Melsungen, Emma – The Sleep Company (Bettzeit GmbH) aus Frankfurt am Main sowie Hexagon Manufacturing Intelligence aus Wetzlar. Aus insgesamt 49 außergewöhnlichen Kandidaten hatte eine Fachjury zehn Finalisten ausgewählt und in den drei Kategorien Innovation, Jobmotor und Weltmarktführer vier Preise vergeben.

Ein innovatives Ladesystem für Elektro-Fahrzeuge, smarte Einband-Etiketten für klinische Studien, ein Matratzen-Internetversand mit außergewöhnlich agiler Personalpolitik und die genaueste Messmaschine der Welt mit einem Weltmarktanteil von 90 Prozent? Gibt's alles in Hessen und der Region. Die Gewinner der „Hessen-Champions 2019" zeigen eindrucksvoll die enorme Bandbreite der unternehmerischen Landschaft und belegen, wie sich der digitale Strukturwandel auf ganz unterschiedliche Art und Weise erfolgreich gestalten lässt.

Mehr unter:
www.vhu.de/newsroom/hut-2019.html

Foto © VhU / Uwe Zucchi

Das könnte Sie auch interessieren: