8. Jahrestagung des House of Pharma & Healthcare: „Haben wir noch das beste Gesundheitssystem der Welt?“

Veranstaltungen

  • 04.09.2019

Führende Pharmakonferenz fasst heiße Eisen an

„Wir brauchen das Vertrauen der Pharmaunternehmen in verlässliche Standortbedingungen", gab Bundesgesundheitsminister Jens Spahn der aktuellen Jahrestagung des House of Pharma & Healthcare in seinem Grußwort mit auf den Weg. Nur so könnten sie den Hoffnungen gerecht werden, die die Gesellschaft in die Arzneimittelforschung und den medizinischen Fortschritt setze. Dass gerade FrankfurtRheinMain ein hervorragendes Pflaster für die Gesundheitsbranche ist und bleibt, belegt nicht zuletzt die jährliche Fachkonferenz an der Goethe-Uni. Bereits zum achten Mal in Folge schaffte es die Top-Veranstaltung, alle relevanten Akteure zusammenzuführen und die drängendsten Themen auf den Tisch zu bringen. Die Patientenperspektive hat seit dem letztem Jahr einen besonderen Platz.

 

Was ein Delir ist, wissen vermutlich die wenigsten. Der Deutsche Patientenpreis, der 2018 ins Leben gerufen wurde, holte das so wichtige Thema ans Licht. Auf unfallchirurgisch-orthopädischen Krankenhausstationen gilt der lebensbedrohliche akute Verwirrtheitszustand als häufigste Komplikation bei der Behandlung von über 70-Jährigen – bis zu einem Viertel der Patienten ist betroffen, ein Fünftel stirbt daran. Je mehr Zuwendung alte Menschen im Krankenhaus erfahren, desto geringer ist jedoch ihr Delir-Risiko. Von diesem bekannten Befund ausgehend, bauten Ärzte an den Kliniken in Sindelfingen ein Team ehrenamtlicher Laienhelfer auf. Die 75 Begleiter haben bereits über 4.000 Patienten betreut. Mit bemerkenswertem Erfolg: Keiner der Patienten erlitt während seines Krankenhausaufenthaltes ein Delir. Ein tolles Projekt, das sich gegen 52 Bewerbungen durchsetzte und am Vorabend der Jahrestagung prämiert wurde. „Es zeigt beispielhaft, wie menschliche Zuwendung organisiert werden kann, die die Selbstheilungskräfte älterer Patienten stärkt", sagte Prof. Dr. Jochen Maas, Vizepräsident des House of Pharma & Healthare und Mitglied der Jury, während der Preisverleihung.

In den Keynotes, One-on-Ones, Workshop-Sessions und Diskussionsrunden des vollgepackten Konferenzprogramms ging es am Folgetag um seltene Erkrankungen und Orphan Drugs, um Biosimilars und Desease Interception, um Innovation „beyond the Pill" und vieles mehr. Die großen Fragen dahinter: Wie funktioniert Gesundheitsversorgung im Zeitalter der Digitalisierung? Und: Haben wir noch das beste Gesundheitssystem der Welt? Diskussions- und Expertenbeiträge kamen unter anderem von zahlreichen Unternehmensvertretern, darunter auch Mitglieder der Wirtschaftsinitiative. Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessens Digitalministerin und Beiratsmitglied unseres Unternehmernetzwerks, steuerte einen Impulsvortrag bei. Prof. Dr. med. Helge Braun, Kanzleramtsminister und Bundesminister für besondere Aufgaben, beteiligte sich per Video-Schalte und machte klar: „Die digitale Gesundheitsakte wird sicherer sein als wir es aus der analogen Welt gewohnt sind."

Bevor es mit Preisverleihung und Konferenz losging, hatte auch in diesem Jahr wieder die Mitgliederversammlung des House of Pharma & Healthcare das Wort. Oben auf der Agenda: auch in der Organisationsstruktur des Vereins die Patientenorientierung stärken. So beschlossen die Mitglieder, den Vorstand um einen Sitz für eine Patientenvereinigung zu erweitern und wählten Melanie Krieg, Geschäftsführerin der Rheuma-Liga Hessen e. V., in das neu geschaffene Amt.

„Houses of ...": Alles unter einem Branchen-Dach

Das House of Pharma & Healthcare ist eines von fünf Cluster-spezifischen Kompetenzzentren und versteht sich als Plattform für die Gesundheitswirtschaft in Hessen und FrankfurtRheinMain. Gemeinsam mit der Publikation ZEIT Doctor lobt das House of Pharma & Healthcare seit 2018 den Deutschen Patientenpreis aus und würdigt damit Innovationen, die die Gesundheitskompetenz fördern. Die immer im September stattfindende Jahrestagung bringt Politik und Verbände, Ärzte und Apotheker, Krankenkassen und Zulassungsbehörden, Unternehmen, Universitäten und Forschungsinstitute zusammen und hat sich zu einer der führenden Pharmakonferenzen entwickelt. Die Wirtschaftsinitiative fungiert als Netzwerkpartner der Veranstaltung und setzt sich nachhaltig für die gesamthafte Umsetzung der „Houses of ..."-Strategie ein.

Mehr unter:
www.houseofpharma.de 

 

Fotos © Convent Kongresse GmbH, Jose Poblete

Das könnte Sie auch interessieren: