Rund um die Rundroute: Das längste Fest der Region

News

  • 04.09.2017

FrankfurtRheinMain entdecken, erfahren, erleben

Beim Eseltrekking die Weilbacher Kiesgruben erkunden. Per Rad den Spuren der Wanderbienen folgen. An der Agrar-Kultur-Achse alte Getreidesorten kennenlernen. Beim „Blind Walk" die Region riechen, schmecken und hören – ohne sie zu sehen. Auf dem Main segeln, in den Weinbergen wandern, im Hofcafé regionale Spezialitäten genießen. Das und vieles mehr bot das Regionalpark-Rundroutenfest, das zum siebten Mal am ersten Sonntag im September stattfand.

Entlang der 190 Kilometer langen Festmeile erwartete die Besucher ein Programm so vielfältig wie die Landschaft der Region. An rund 50 Stationen gab es verschiedenste Sport- und Spielaktivitäten zum Mitmachen und Ausprobieren, geführte Info-Touren und natürlich viel Kulinarisches. „Der Regionalpark ist unser ‚Central Park'. Direkt vor der Haustür lädt er das ganze Jahr über zum Erholen und Entspannen ein. Doch das Rundroutenfest bietet eine besondere Gelegenheit, die grüne Lebensqualität der Metropolregion geballt und in all ihren Facetten zu erleben", sagt Jörg Schaub, Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain. Das Unternehmernetzwerk unterstützt den Regionalpark RheinMain als Projektpartner. „Schließlich wissen wir, wie wichtig es für den zukünftigen Erfolg unseres Standortes ist, dass die Menschen hier nicht nur hervorragend wirtschaften und arbeiten können, sondern auch gut und gerne leben."

Die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist von offenen Landschaften durchzogen – wie wenige andere internationale Ballungsgebiete. Seit rund 15 Jahren gehört es zu den Aufgaben des Regionalparks RheinMain, diese Flächen zu bewahren und zu gestalten. Kernstück des Wegenetzes im Regionalpark ist die Rundroute. Sie führt in einem weiten Bogen fast 200 Kilometer durch das Herz des Rhein-Main-Gebiets, verbindet Auen, Felder und Wälder mit Zeugnissen der Industriekultur und überraschenden Perspektiven auf die Frankfurter Skyline.

Mehr unter:
www.regionalpark-rheinmain.de

Fotos © Regionalpark RheinMain

Das könnte Sie auch interessieren: