Frankfurt ist der am besten vernetzte Flughafen der Welt

News

  • 23.06.2017

Internationale Anbindung macht Wirtschaft der Metropolregion stark

Konnektivität heißt die Währung der Flughäfen. Und „FRA" hat am meisten davon. Eine aktuelle Studie des europäischen Flughafenverbands Airports Council International (ACI) zeigt, dass der Frankfurter Flughafen die weltweite Spitzenposition einnimmt, wenn es um internationale Flugverbindungen geht. Eine tolle Nachricht für die gesamte Metropolregion FrankfurtRheinMain – profitieren davon doch Unternehmen, Geschäfts- und Privatreisende gleichermaßen.

Der „Airport Industry Connectivity Report 2017" wertete für alle Flughäfen die Anzahl der angeflogenen Ziele sowie die Häufigkeit und die Qualität der Verbindungen aus. Das Ergebnis: Frankfurt (FRA) ist die Nummer eins in Sachen internationale Vernetzung – und belegt damit ein ums andere Mal seine Wichtigkeit als „Tor zu Welt" für die Region. Daneben konnten sich mit München (MUC), Düsseldorf (DUS) und Berlin-Tegel (TXL) drei weitere deutsche Airports unter den Top 20 platzieren.

Aktuell ist es also um die Konnektivität in Deutschland gut bestellt. Parallel weist die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) darauf hin, dass die deutsche Luftverkehrswirtschaft im Vergleich zum Ausland dennoch zurückfällt. Die nach wie vor gravierenden „hausgemachten" Wettbewerbsnachteile – wie zum Beispiel die Luftverkehrssteuer – gelte es abzustellen.

Die gesamte ACI-Studie zum Download:

https://www.aci-europe.org/component/downloads/downloads/5094.html

Informationen zum ADV:

http://www.adv.aero/

Das könnte Sie auch interessieren: