Angemerkt von Prof. Dr. Wilhelm Bender

Meinung

  • 02.12.2015

Herzlichen Glückwunsch, FrankfurtRheinMain GmbH! Seit einer Dekade setzt sich unsere Standortmarketinggesellschaft dafür ein, die Stärken der Metropolregion FrankfurtRheinMain auf dem internationalen Parkett gemeinschaftlich zu präsentieren und Investoren schmackhaft zu machen. Hunderte von Unternehmen aus USA, China, Indien und vielen weiteren Ländern sind in diesem Zeitraum auf FrankfurtRheinMain aufmerksam geworden und haben sich in unseren Städten und Gemeinden angesiedelt – professionell umworben und begleitet.

Zugegeben: Ein leichter Weg war es nicht bis ins Hier und Heute. Was 2005 als erster größerer Schritt hin zu einer regionalen Bündelung begann, war gleichzeitig auch der kleinste gemeinsame Nenner der Kooperation in FrankfurtRheinMain. Noch vor zwei Jahren bewegte sich die Standortmarketinggesellschaft in unruhigem Fahrwasser, kämpfte nicht nur mit ihrer Finanzausstattung und den hohen Erwartungen der kommunalen Gesellschafter, sondern auch mit dem schwierigen Nachweis, dass hier Entscheidendes geleistet wird – und zwar für alle. Keine einfache Sache. Doch durch eine neue Strategie, erweiterte Services und konsolidierte Aufgaben sowie eine stärkere Verzahnung mit zahlreichen regionalen Organisationen konnten ehemalige Gesellschafter zur Rückkehr und neue zum Eintritt bewogen werden. Heute ist die FrankfurtRheinMain GmbH ein zentrales Bindeglied und einer der wichtigsten Akteure, wenn es um die Außendarstellung und Weiterentwicklung der gesamten Metropolregion geht. 

Die Wirtschaftsinitiative, Gesellschafter der ersten Stunde, wünscht dem Team um die Geschäftsführer Eric Menges und Oliver Schwebel weiterhin viel Gestaltungskraft und gutes Gelingen. Auf die nächsten zehn Jahre! (Apropos 20. Geburtstag: Den feiert die Wirtschaftsinitiative bereits im nächsten Jahr.)

 

Das könnte Sie auch interessieren: