Plus vier: Mitgliederzuwachs für die Wirtschaftsinitiative

Mitglieder im Fokus

  • 01.06.2012

Herzlich willkommen!

 

Atelier Markgraph: Pioniere der Inszenierung von Kommunikation im Raum 

Atelier Markgraph ist eine Agentur für Kommunikation im Raum. Das interdisziplinäre Gestaltungsbüro macht Unternehmen, Marken und Themen im räumlichen Kontext erlebbar. Im Spannungsfeld von Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft entstehen überraschende räumliche Inszenierungen: von Ausstellungen über Messeauftritte bis hin zu Markenwelten und Showrooms. Auf der Kundenliste des Ateliers stehen renommierte Marken wie beispielsweise Mercedes-Benz und Viessmann, Caparol und die Frankfurter Volksbank sowie Städte, Museen und Kulturinstitutionen. Für seine Arbeiten hat Atelier Markgraph zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Goldenen Löwen bei den Cannes Lions, den Black Pencil des britischen D&AD und den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland. Die Wirtschaftsinitiative begrüßt Prof. Roland Lambrette und Stefan Weil herzlich im Kreise der Mitglieder.

GMS Global Media Services GmbH: Internationale Business Kommunikation

Um die Möglichkeiten einer zunehmend komplexer werdenden Vernetzung von Medien nutzen zu können, bedarf es der genauen Kenntnis der Produkte, der Kundenwünsche und der bestehenden Infrastruktur in den Unternehmen. GMS verfügt über genau dieses Know-how. 2004 gegründet, ist das Dienstleistungsunternehmen auf die Erbringung von maßgeschneiderten Service-Konzepten für die Bereiche audiovisuelle Medien, Medientechnik und Videokonferenz-Infrastruktur-Support spezialisiert. Zum Leistungsportfolio gehören Remote-Lösungen und Vorort-Concierge-Services, das Betreiben von internationalen Videokonferenz-Netzwerken und die Organisation von Unternehmensveranstaltungen. Kunden von GMS sind internationale Unternehmen aus der Finanzdienstleistungsbranche und Industriekonzerne. Der Hauptsitz des Unternehmens, das auch Niederlassungen in Hongkong und Singapur unterhält, ist in Eschborn. Die Wirtschaftsinitiative begrüßt Tobias Enders herzlich im Kreise der Mitglieder.

IHK Gießen-Friedberg: Die Unternehmer-Mitmachorganisation

„Mitmachen – Mitbewegen – Mitgewinnen“ lautet die Einladung der IHK Gießen-Friedberg an ihre 46.000 Mitgliedsunternehmen. Rund 1.800 ehrenamtliche Unternehmerinnen und Unternehmer in den IHK-Gremien engagieren sich zusammen mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – zum Nutzen aller. Die IHK Gießen-Friedberg vertritt das Gesamtinteresse ihrer Mitglieder und fördert die wirtschaftliche Entwicklung in den Kreisen Gießen, Vogelsberg und Wetterau. Der sozialen Marktwirtschaft verpflichtet, tritt die IHK für die historische und gleichzeitig aktuelle Idee der Selbstverwaltung der Wirtschaft ein. Ihr Hauptziel ist der wirtschaftliche Erfolg der Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe. Dabei sieht die IHK Gießen-Friedberg sich und ihre Mitarbeiter als Partner der Unternehmer. Die Wirtschaftsinitiative begrüßt Dr. Matthias Leder herzlich im Kreise der Mitglieder. 

ING-DiBa: Die Bank und Du

Die ING-DiBa ist mit 7,5 Millionen Kunden die drittgrößte Privatkundenbank in Deutschland. Die Kerngeschäftsfelder sind Spargelder, Wertpapiergeschäft, Baufinanzierungen, Verbraucherkredite und Girokonten. Die Bank verzichtet auf ein teures Filialnetz und bietet stattdessen einfache Produkte und günstige Konditionen. Sie ist jeden Tag 24 Stunden für ihre Kunden erreichbar. Das Wirtschaftsmagazin Euro kürte die ING-DiBa zu Deutschlands „Beliebteste Bank 2012“ und die Leser von Börse Online wählten sie zum „Onlinebroker des Jahres 2012“. Seit 2010 bietet die ING-DiBa – sie wurde 1965 als Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung AG in Frankfurt am Main gegründet – die kostenlose Webseite www.finanzversteher.de an. Hier werden Finanzen einfach erklärt, damit alle Menschen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können. Die Wirtschaftsinitiative begrüßt Dr. Ulrich Ott herzlich im Kreise der Mitglieder.